Ein angenehmer Rauchgenuss stellt sich in der Regel mit dem passendem Getränk ein. Dem Aficionado bietet sich je nach Geschmack eine breite Getränkeauswahl aus der Palette von Whisky, Rum, Gin und Cognac an. Immer mehr rückt auch der klassische Cocktail in die Liga der abendlichen Zigarrenbegleitung. Und das nicht ohne Grund.

Cocktails und Zigarren  - Aromen sollten sich unterstützen

Die Kombination von Cocktails und Zigarren ist eine hoch komplexe und sensorische Herausforderung. Während eine Zigarre im Laufe des Rauchverlaufs ihr Aromenspektrum und ihre Intensität verändert, verändert sich der Cocktail in der Aromenwahrnehmung nicht gravierend. Was jedoch aber die Vielfalt an Aromen angeht, bietet der Cocktail als aromatischer Gegenspieler zur Zigarre eine größere Komplexität. So können und sollten die einzelnen Zutaten im perfekten Mischverhältnis zu den individuellen Aromen der Zigarre stehen, um diese abzurunden oder zu unterstreichen.

Das Perfect Pairing 

Mit der aktuellen Davidoff Winston Churchill Kampagne „ Durch den Tag in die Nacht - ein Mann und eine Zigarre für alle Zeiten“ kreieren David Penker, Bar Manager der 26°EAST Bar des Palais Hansen Kempinski Wien und sein Head Bartender Andreas Ports gleich 2 edle Cocktails, die mit den ausgewählten Zigarren der Churchill Serien der „The Original Collection“ und der „The Late Hour“ wunderbar harmonisieren und das perfekte Pairing bilden. Vorgestellt werden der alkoholfreie Seedlip´s Tea, der im Zusammenspiel mit dem eher erdigen und zunehmend würzigen Blend der Davidoff Winston Churchill „The Original Collection“ mit floralen Noten dauerhaft ausbalanciert. „Als Gegenpart braucht es meiner Meinung nach einen frischen, milden Partner. Die cremige Konsistenz passt hervorragend zu den cremigen Noten der Zigarre.“, so David Penker. Wer sich selbst diesen Cocktail mixen möchte, findet mit folgendem Video https://vimeo.com/390952722 eine detaillierte Anleitung. Für die intensiveren Abendstunden mit der „The Late Hour“ darf es auch hochprozentiger zugehen. So entstand aus der Feder des Head Bartender Andreas Ports eine Mischung aus Champagner Flip und Alexander Cocktail. Der zur Davidoff Winston Churchill „The Late Hour“ vorgestellte Alexandria Flip kombiniert Schokoladennoten mit Kaffeearomen und passt sich in seiner cremigen Textur hervorragend den ledrigen Aromen der Zigarre an. Der Sherry als Aromenträger ist für eine angenehme Fruchtigkeit verantwortlich, während die Sahne als Geschmacksverstärker die Cremenoten der Zigarre unterstreicht. Aufgefüllt mit Champagner und geschmacklich abgerundet mit Muskatnuss, ist der Alexandria Flip ein frischer und perliger Drink, der nicht gerührt sondern geschüttelt unter folgendem Video: https://vimeo.com/video/390951536 ganz einfach selbst herzustellen ist.

Auch wir lassen uns von diesem Perfect Pairing inspirieren und werden die aromatische Kombination bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren.

Quelle: ©Oettinger Davidoff AG 2020/Lisa Rettenbacher